Knochenaufbau

Steht zu wenig Knochen für die Verankerung eines Implantates zur Verfügung, gibt es verschiedene Verfahren fehlenden Knochen durch eigenen Knochen sowie durch Knochenersatzmaterial aufzubauen (Knochenaugmentation].

Eine Sonderform des Knochenaufbaus stellt der Sinuslift und der Knochenblock dar:

Der Sinuslift ist ein Verfahren, mit dem ein zu geringes Knochenangebot im seitlichen Oberkiefer ausgeglichen werden kann. Dabei wird die untere Kieferhöhlenschleimhaut angehoben und Knochenersatzmaterial zwischen dieser und der knöchernen Innenwand der Kieferhöhle eingebracht.

Beim Knochenblock wird ein kleines Stück Knochen als Ganzes zum Beispiel aus dem Bereich des Kieferwinkels entnommen und an der gewünschten Stelle eingefügt.

Beide Verfahren werden in unserer Praxis piezochirurgisch durchgeführt. Piezochirurgie ist ein modernes Operationsverfahren bei dem das Abtragen oder Entnehmen von Knochen durch Ultraschall erfolgt. Angrenzende Weichgewebe werden bei dieser Technik geschont und somit das Verletzungsrisiko reduziert.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hamburg - Bergedorf Zahnarzt Dr. Holger Czeplak

Anrufen

E-Mail

Anfahrt